Aktuelle Zeit: 08.12.2021, 01:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hintergrund
BeitragVerfasst: 14.07.2010, 16:20 
Offline
Zocchihedron
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2008, 13:58
Beiträge: 1461
Wohnort: Gaslager
Name: Nils Mehnert
Beim aufräumen deines Dachbodens, findest du ein altes verstaubtes Buch. Es sieht ziemlich heruntergekommen aus und auf dem Einband steht kein Titel. Scheint ein typischer Fall für den Müll zu sein, dennoch blätterst du einmal neugierig darin und bleibst an einer Geschichte von einem unbekannten Author hängen:
"Hört her, Bürgerinnen und Bürger!! Alte und Kinder!! Lasst mich euch erzählen, eine alte Geschicht. Die Geschicht von Jeromo und dem Siegel der Zeit.
Es begab sich vor vielen Jahren, in stürmischer Nacht wurde in der Mark ein kleiner Junge gebohren. Sein Vater war nicht bekannt und seien Mutter, eine alte Quacksalberin verstarb bei der Geburt. So stand es von anfang an schlecht um den Jungen, doch ein Bauer mit gutem Herz nahm ihm bei sich auf. Er taufte ihn auf dem Namen Jeromo und war herzlich zu ihm, als wäre er sein leiblicher Sohn. Doch etwas stimmte mit dem Jungen nicht, denn er wuchs schneller als normale Kinder und er lernte innerhalb eines Sonnenumlaufs, wofür andere mehre Mondumläufte brauchten. Schnell machte ein Gerücht die Runde: Seine Mutter hat mit der Zeit selber angebandelt und diese ihr den Samen Jeromos eingepflanzt. Man deutet ihn als Zeichen von nahendem Bösen und verbannte ihn zum Schutz aus dem Dorf. viel Mondzyklen hörte man nichts von ihm, bis er an einem sonnigen Morgen wieder auftauchte. Er war ein erwachsener Mann geworden, jedoch schien er jetzt normal weiter zu altern. Als man ihn drauf an sprach, berichtete er: Ich ging zum Siegel der Zeit, dort wo die Zeit die Realität küsst und beide sich einen. Ich focht die Zeit und rang die Realität und so wurd ich wieder, wie ihr es seid. Damit ich hier bei meinem Vater sein kann." Die Menschen verstanden zwar nicht, was es damit auf sich hatte. Aber sie freuten sich, dass er jetzt wieder einer der ihren war und feierten 3 Sonnenumläufte lang seine Rückkehr mit einem großen Fest.
Lasst euch eine Lehre sein, meine Kinder: Die Zeit ist mächtig und macht oftmals das Leben schwer, doch der Geist ist stärker und auch die Seele strotzt vor Kraft. Also lasst euch nicht von der Zeit überrennen sondern sperrt sie aus eurem Leben raus."

_________________
Aus dem Schatten kommt er angerannt,
Frisst dich auf mit Haut und Hand.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de