Aktuelle Zeit: 18.07.2019, 19:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 12.07.2011, 03:55 
Offline
Hexaeder
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 13:37
Beiträge: 310
Wohnort: Kalkhügel (Osna)
Name: David
Ni Hao aus China xD

Nach ca. 2 Wochen habe ich mal genug Zeit (halbe Stunde) um hier etwas reinzuschreiben. Zuerst mal ein Reise rundum-Blick. Wir sind in Peking gestartet, waren da 7 Tage und sind dann nach Xi´An, von dort nach Guilin, wo ich jetzt bin. China ist echt klasse und ich kann so eine Reise jedem nur wärmstens (im wahrsten Sinne) empfehlen.

Zunächst zum Klima: Esist natürlich wärmer als in Deutschland aber gar nicht mal unbedingt viel. An heißen Sommertagen ist es bei uns schätze ich sogar wärmer...Das, was einem zu schaffen macht, ist die hohe Luftfeuchtigkeit. Man steht eine Stunde draußen und tut nichts, dennoch läuft einem der Schweiß in Perlen runter.
Essen: ist hervorragend. Im grunde das, was man aus deutschen China-Restaurants kennt, nur in verstärkter Form. Viel scharf, noch mehr sauer scharf, und manchmal auch süß sauer scharf. Ichdachte eigentlich, in so einem warmen Land kann ich nicht so scharf essen, aber das geht super. Noja... dann gibt es natürlich noch lokale Spezialitäten: Peking Ente schmeckt in Peking ganz anders, (kann man weiter unten lesen:es gibt so einen total leckeren Naturyoghurt, den man zumindest in Peking an jeder Straßenecke kaufen kann) ,und Teigtaschen,sehr süß und gefülltmit einer deftigen Fleischmischung. Gebäck ist hier eh alles total süß, egal ob Brot oder Kuchen.

Meine Erfahrung hier ist, dass China ein Land voller Gegensätze ist. Ich nehme da mal Peking exemplarisch. Es herrschen Kontraste. Riesige Parks befinden sich inmitten der wohl größten und dichtesten Stadt, die ich je gesehen habe. Ampeln sind selbst hier nur sporadisch gesäht und solange kein Polizist über deren Beachtung wacht, werden sie auch geflissentlich ignoriert. Dementsprechend sind die Staus an Ampeln, angefangen bei Autos, aber die Fahrrad/Mofaschlangen nicht minder. es werden hiermofas zu viert gefahren (ja, die sehen genau soaus wie beiuns. 2 kinder vorne im Fußraum, die Mutter fährt, und die Omasitzt auf dem hinteren sitz). Ich gklaube arbeitslosigkeit gibt es hier nicht, denn es werden hier leute dafürbezahlt z B an der Bushaltestelle zu stehen und dierichtigen Busse an die richtige Stelle mit einer Fahne zu winken oder Leute die mit einer Kreissäge Muster in den Steinboden sägen usw.
Armut hingegen gibt es sehr wohl... und zwar direkt neben den größten und modernsten Bauten. dort stehen dann mitten in der modernen Innenstadt schon mal Holzbarracken. Die ganze Luft ist nebelig, man kann nicht weiter als 200 Meter weit gucken, nirgendwo. Ich bezweifle ja, dass das von morgens bis abends wirklich Nebel ist; wahrscheinlich kommen da einfach noch riesige Mengen Smog dazu. China ist übrigens auch nicht billiger als Deutschland und man muss überall handeln, auf 50 % des Ursprungspreises kommt man eigentlich immer, wenn man sich nicht zu doof anstellt. Baustellen sind überall und wenn man nicht genau hinsähe würde einem nicht auffallen, dass sie von einem Tag auf den andern immer wieder an anderen Stellen zu finden sind. DerArbeitstag geht hir für gewöhnlich von ca 10-17 Uhr, also nicht so lange.
Eins noch, will man hier mit englisch weiterkommen stellt einen dasmanchmal echt vorProbleme, denn erstens spricht kaum einer englisch und zweitens alles was englisch aufgeschrieben ist, auch auf öffentlicher Straße,strotzt vor Rechtschreib und Grammatikfehlern, die sogar mir auffallen. ( sokommt es schnell zu einem "second People´s Hospital")

Ich grüß dann mal alle von hier

Wir sehen uns in 2 wochen ^^

David


Zuletzt geändert von Ratamahatta am 17.07.2011, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 13.07.2011, 14:13 
Offline
Hexaeder
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 13:37
Beiträge: 310
Wohnort: Kalkhügel (Osna)
Name: David
Ps: Fragen, Anmerkungen und Grüße zu mir!! xD

PPS: Edit zu essen. Überall ist Fleisch drin, Vegetarisch gibts hier so gut wie gar nicht. Ei und Käse zählt übrigens zu Fleisch, Fisch und anderes Meeresgezücht nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 14.07.2011, 07:44 
Offline
Zocchihedron
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2009, 17:41
Beiträge: 1489
Wohnort: Osnabrück
Name: Laura
Hö? warum zählt Ei und Käse zu fleisch??

Schöne Grüße an dich aus dem vermutlich bald regnerischen D. Auch an Tonks weiterleiten ;)

_________________
Wahre Universalität besteht nicht darin, dass man vieles weiß, sondern dass man vieles liebt.
- Carl Jacob Burckhardt


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 15.07.2011, 10:46 
Offline
Stufe 7

Registriert: 15.07.2011, 10:34
Beiträge: 25
Wohnort: Bremen
Name: Carolina Gentsch
Anmerkung vorweg: meine erfahrungen sind gegenüber Davids doch ein wenig anders.
Vorallem der Kostenfaktor! Das Essen ist unglaublich günstig genauso wie Bus oder Bahn fahren! Ein mal U-Bahn kostet 2 Yuan (10 yuan ungefähr 1 euro) und richtig große portionen mit super leckerem essen gibts schon ab 9 yuan. Da könnt ihr euch vielleicht ein Bild machen, wie unglaublich günstig das ist. Selbiges gilt für Taxis und Früchte. Lediglich die westlichen Produkte sind auf deutschem Niveau aber ehrlich: die brauch man nicht wenn man nur kurz in China ist XD Ich finds aber echt super wie verschieden das jeder wahr nimmt.
aber gut - ich habe Sven ein Mail geschickt und poste die auf Christina Rat jetzt auch einfach mal hier *__*

Hallo Svääään! Ich schreib hier mal ne Mail an den Rubicon °_°

Da Facebook in China leider zensiert und daher nicht nutzbar ist, dachte ich ich schick einfach mal eine E-Mail um zu sagen, dass ich lebend angekommen bin und das Wetter mich
noch nicht in eine Pfütze am Wegesrand verwandelt hat.
Tatsächlich ist Peking ziemlich beeindruckend und das Wetter ist nicht so schlimm, wie ich es erwartet habe. Schwül und warm klar, aber nicht in dem Maße, dass man nicht atmen könnte oder sowas.
Meine Arbeitskollegen sind super cool drauf. Mein Chef, ein Chinese, geht jede Mittagspause mit uns essen (mit mir sind wir zusammen 4 Leute im Büro, 2 Chinesen, 2 Deutsche).
Das tolle ist, dass alle Deutsch sprechen, mir aber helfen mein grottiges chinesisch (ich kann nicht mal nach dem Weg bei der U-Bahn fragen) aufzubessern. Wusstet ihr, dass sich die Chinesen hier englisch/deutsche Namen geben? So nenn ich meinen Chef William (steht sogar auf seiner Visitenkarte) und die chinesische Kollegin Katja. Meine Vermieterin Susanne. WEIRD!

Aber maaaaan.... U-Bahn fahren ist HORROR. Ich dachte immer das wär alles Übertreibung aber die quetschen sich wirklich wie die Irren in Die U-Bahn. Heute musst ich garnichts tun, ich wurde einfach von der Masse in die Bahn gequetscht. So einfach kanns gehen. Angenehm ist allerdings was anderes... Aber man muss halt überall seine Abstriche machen.
Dafür ist die Stadt für sich ein einziges gigantisches Wunderwerk, an den an allen ecken und enden gebaut wird. Meine Wohung liegt im 26 Stock von dem ich nachts nen echt coolen Ausblick habe. Also ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass David euch noch keine E-Mail geschrieben hat, da dacht ich ich übernehm das mal und berichte euch ein bisschen über mein Abenteuer China =D ... naja und außerdem hab ich grad ne Menge Zeit, weil ich meine Aufgaben recht fix erledigt habe und sowas '_'(nachträgliche Anmerkung: der sack hat doch geschrieben XD)

Das Essen ist n Traum. Obst und Gemüse schmecken hier viel intensiver und frischer als in Deutschland. Ich mochte Oberginen nie besonders gern aber hier - MJAM, ich könnt mich reinlegen!
Gebraten auf Reis mit leckerer Paprika und Tomate und... nom *sabber* Heute hab ich auch mal Thailändisch probiert. Ein bisschen scharf aber super!
Nur mit dem "Feuertopf" konnt ich mich nicht anfreunden. Ist sowas wie Fondue (schreibt man das so?) mit zwei verschiedenen Seiten mit heißer Flüssigkeit. Eine ist sau scharf, die andere nicht. Und da wird dann alleman Zeug reingeworfen. Fleisch, Salat, Kartoffeln, Innereien.. ich glaub ich hab ausversehen an entendarm gekaut, bin mir aber nicht sicher. Dazu gibts ne komische Sauce die hammer nach Erdnuss schmeckt aber aus Sesam gemacht ist.. da tunkt man dann das Zeug ausm Feuertopf rein.. und mir ist nach kurzer zeit davon echt schlecht geworden. Aber ne Erfahrung wars wert ^^

Joar, also ich hoffe ihr habt schönes Wetter und genießt den Sommer ohne David und mich XD

Nadine: du hättest bestimmt deine Freude an den kleinen Chinesen die hier ständig auf den Boden rotzen =D
Kerstin und Ingo: Mit nem Boot hier rumpaddeln wär glaub ich ein echtes Erlebnis. Ich stelle es mir unglaublich toll vor durch diese zähe, grüne Schmiere zu rudern die KILOMETER dick (ich würde niemals übertreiben) auf dem Flusswasser liegt.

Liebe Grüße aus dem mit einer ewigen Dunstglocke überzogenen, aber dennoch total genialen Bejing!

Eure Tonks/Caro/Lina ...what ever you like ; )


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 15.07.2011, 12:45 
Offline
Hexaeder
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 13:37
Beiträge: 310
Wohnort: Kalkhügel (Osna)
Name: David
Aubergine

und bei dem topf- essen war ich auch. Ich fands geil da. Sau gut geschmeckt, auch die erdnuss-sesam-soße.
Man muss zu der Riesenportion für 9 Y sagen, dass das bei dem Essen so ´ne Sache ist. Ich gebe dir Recht, wenn man essen geht, kommt man meist günstiger weg als in Deutschland. Allerdings geht man hier auch häufiger essen und mit mehr Leuten. Es bestellt sich dann ja auch nicht jeder etas einzelnes, sondern es wird für den ganzen Tisch bestellt. So relativiert sich das ein wenig.
Und bei Bus Bahnund Taxi kann ich dir nur voll zustimmen. Ich bleibe aber dabei: alles was Luxus ist, ist genau so teuer oder teurer hier.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 17.07.2011, 07:21 
Offline
Rhombentriakontaeder
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2008, 08:47
Beiträge: 895
Wohnort: Osnabrück
Name: Melanie Quick
Das klingt total interessant. Ich hoffe ihr habt da noch eine schöne Zeit und sammelt viele Eindrücke.
Nicht vergessen, wir hier sind neugierig!

_________________
Private Eye Supporterin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 17.07.2011, 14:38 
Offline
Hexaeder
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 13:37
Beiträge: 310
Wohnort: Kalkhügel (Osna)
Name: David
So,

Ich hab jetzt mal mit Tonks telefoniert und sie hatte einiges an meinem Beitrag auszusetzten xD
Aber zunaechst: sry Tonks, fuer das ploetzlich abgebrochene Gespraech. Das Guthaben von Xiangs Handy war alle. Ja, ich musste fuer das Gespraech auch blechen, obwohl du angerufen hast. Inlandstelefonate werden hier wie Auslandstelefonate gewertet wenn sich die Handys in verschiedenen Provinzen ( sowas wie unsere Bundeslaender, nur das jede ungefaehr die Groesse und Einwohnerzahl von ganz Deutschland hat) befinden, es muessen also beide Parteien bezahlen.

Nun zu meinem Beitrag und einigen Korrekturen. Das Essen, muss ich Tonks recht geben, ist nicht wie in einem x-beliebigem China Restauratn in Deutschland, nur intensiver; es ist mehr wie das Essen in einem Chinarestaurant, in welchem ich kurz vor meiner Abreise gegessen habe (falls ihr mal in duesseldorf seid, ist das wirklich zu empfehlen. sehr chinesisch). Man findet hier natuerlich auch jede Menge anderes Zeug, von Gaensehaelsen bis zu glasierten Froeschen am Spiess. Sowas wird hier an der Strasse alle Nase lang verkauft. Auch zu empfehlen (aber nicht so anders als in Deutschland) ist ein Pekinger Natur-Yoghurt. Sieht ein wenig aus wie matschiger Sand, ist aber total lecker- meiner Meinung nach. Den gibt es leider aber nur in Peking, dort aber an so ziemlich jeder Strassenecke in der Innenstadt; zumindest habe ich den noch nirgendwo anders gesehen. Oh, das mit dem Yoghurt habe ich schon erzaehlt; naja- wird aus dem ersten Beitrag rausgestrichen... find meine Erlaeuterung hier viel schoener xD
Und die Preise sind hier wohl auch wirklich niedrieger als in Deutschland... bin wohl schon so lange hier, dass ich 35 cent fuer ne Cola am Strassenrand fuer ueberteuert halte; und damit fuer wie in Deutschland. Ausserdem macht die hohe Inflation schon Eindruck (schliesslich entsprechen 100 Yuan ungefaehr 10 Euro).

Dann ist noch zu erwaehnen, dass es hier ueberall so ist wie auf unserer grossen Strasse am Westfalentag; ausser im Einkaufsviertel: Hier ist es solange die Geschaefte auf haben wie auf unserer grossen Strasse am Westfalentag und kurz vor Weihnachten ZUSAMMEN. Also, auf den Strassen ist es immer recht voll. Das stoert vor allem bei den Sehenswuerdigkeiten, wie der chinesischen Mauer oder der Terracotta-Armee. Hier lohnt es sich wirklich sich einen Tag Zeit zu nehmen und zu abgelegneren Teilen der Mauer zu wandern, abseits von den Touristenmassen, die dort taeglich ein und aus gehen.
Zu Sehenswuerdigkeiten laesst sich ausserdem sagen, dass viele staendig repariert und ausgebessert werden, sodass viele wie gerade gebaut aussehen und nicht schon ein paarhundert Jahre alt... Ausserdem legen die Chinesen sich maechtig ins Zeug, um Touristen zu gefallen. Fast bei jeder Sehenswuerdigkeit (gibt`s da kein anderes Wort fuer??) gibt es irgendeine Auffuehrung, chinesischer Tradition oder so; ziemlich beeindruckend, aber man merkt schon,dass es Show ist. Auch wird hier des Nachts alles von einer Armada von Lichtstrahlern angeleuchtet, wodurch fantastische Farbenspiele an zB Baeumen oder Bruecken entstehen (Videos/Bilder gibts von beidem).

ICH habe hier derweil kaum Hunde,bzw. Haustiere gesehen. Tonks kann euch da aber andere Geschichten erzaehlen, weil sie zu anderen Tageszeiten draussen war als ich; dies ueberlasse ich aber ihr ^^
In Wu Han speziell (ist `ne Stadt) habe ich aber tausende gerade verhungernde Jungkatzen vor Geschaeften an der Leine oder sonstwo einfach auf der Strasse stehend gesehen, so ausgeduerrt, dass sie sich kaum auf den Beinen halten oder dargebotenes Essen nur mit Muehe essen koennen. In Deutschland waeren die meisten wohl mit den Viechern sofort zum Tierarzt gegangen oder haetten sie zumindest im Tierheim abgegeben. ( Hier bezweifle ich, dass es so etwas wie ein Tierheim ueberhaupt gibt)

Falls ihr euch wundert, warum ich gerade so oft schreibe: Ich bin gerade in einer "shopping"-Stadt. Die musste ich wegen meiner beiden Mitreisenden wohl oder uebel ueber mich ergehen lassen. Hier gibt es einfach nicht so viel zu sehen, deswegen bin ich am fruehen Abend hier oefters im Hotel. Das Hotel liegt allerdings dirtekt an einem riesigen See, der nachts total geil ist und auch nicht von so vielen Touristen besucht wird, keine Ahnung warum. Und genau da geh ich jetzt auch hin... Man sieht sich!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 17.07.2011, 14:50 
Offline
Zocchihedron
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2008, 13:13
Beiträge: 1087
Wohnort: Osnabrück
Name: Oliver Quick
Hey Tonks und David,

dass sind wirklich spannende Eindrücke! Ich freue mich schon auf weitere Berichte von Euch und wünsche Euch beiden alles Gute für Eure restliche Reise auf der anderen Seite der Welt! :)

_________________
„Die meisten Zitate im Internet sind falsch.“ (Aristoteles)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: über eine milliarde Chinesen...
BeitragVerfasst: 18.07.2011, 05:21 
Offline
Stufe 7

Registriert: 15.07.2011, 10:34
Beiträge: 25
Wohnort: Bremen
Name: Carolina Gentsch
Woah, mega gut wie schnell du auf meine Kommentare eingehst =D Hätt ich das gewusst, hätt ich noch viel mehr gemeckert, haha. ; )
Wusste nicht, dass Xixi auch dafür bezahlen musste, das tut mir leid! Ich hoffe sie ist nicht böse oder so. Ich habe hier in Peking das Glück, das meine chinesische Vermieterin (zukünftig Susanne genannt) die Handykarte eines Bekannten bekommen hat, der eh grad nicht in Peking ist und die deshalb nicht braucht. Er hat dafür schon bezahlt und nu stehen mir frei sms und frei telefonieren zur verfügung. FÜr 100 Yuan. °_°

Ich muss sagen David, ich bin mit der Überarbeitung deines Gesamteindruckes zum Thema Preise sehr zufrieden. Wenn ich könnte, würde ich dir lobend auf die Schulter klopfen, begleitet mit dem wohlwollendem Blick eines Buddha, ehehe.

Aber ich stimme dir zu. In Peking ist es tatsächlich so, dass man sogut wie jeden Tag essen geht. Da läppert sich das natürlich schon. Und es gibt durchaus Restaurants, die gehobene Preisklasse sind. Dafür bekommt man aber auch ordentlich was geboten. Als ich vor einigen Tagen hörte, dass es hier ein Japanisches Restaurant gibt, bei dem man 180 Yuan bezahlt und all you can eat in Luxus ausstattung hat, dachte ich erst "woa.. teuer" aber Leute. Für nichtmal 20 euro frisch vor der Nase zubereiteten RIESENFISCH mit anderem Zeug, das ich noch nie gesehen habe.. und als Vorspeise Sushi etc.. + freie getränke.. Das möchte ich, wenn möglich diese Woche unbedingt ausprobieren! Ist zwar nicht chinesisch, aber man - ich steh auf sushi.

Katzen habe ich hier auch schon gesehen, allerdings waren die total niedlich und nicht vor Geschäften angebunden oder so =/ Das war sicher kein schöner Anblick. Pekling gibt sich aber auch wirklich Mühe für Touristen sowie für die ganze Welt einen besseren Eindruck zu machen als die anderen Städte. So bekommt man beim Taxifahren ein "Fapiao" auf dem eine beschwerdehotline steht und die nehmen den Job wirklich ernst. In einem Gespräch gestern Abend habe ich gehört, dass der Taxifahrer sogar zu den Beschwerdestellern gehen muss um sich zu entschuldigen, wenn er sich arg daneben benommen hat. Es wird viel wert darauf gelegt, dass vorallem die Europäer hier sehr zufrieden sind. Sowohl mit der Infrastruktur als auch mit den Dienstleistungen. Seit den Olympischen Spielen ist Peking ja nunmal auch wesentlich mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Hunde.. Jaaa.. Hunde. Dürfen nicht höher als 30 cm sein - außer man ist Botschafter ; )
Außerdem gibt es bestimmte Ausgangszeiten, an die sich der Hundebesitzer halten muss. Es gibt hohe Geldstrafen, wenn man sich nicht daran hällt, genauso wie für lautes Bellen oder dergleichen. In meinem Wohnblock gibt es einige Hunde - alle total hässlich XD und die sehen nicht so aus, als würden sie bald in den Kochtopf kommen.

Samstag nacht habe ich dann mal erlebt, wie die chinesen Party machen. Oder eher.. wie einige Chinesen zwischen EINEM HAUFEN Europäer party machen. Ich war im sogenannten "Sunlitun Village" einer Partymeile die bei Ausländern sehr beliebt ist. Zwischen unzähligen Essangeboten auf der Straße (wirklich super!) und bars und kneipen gibt es auch ganze wohnhäuser, in denen auf jedem stockwerk andere Partyräume sind. Wir waren ganz oben auf dem Dach, wo eine hübsche Bar und einige Sofaecken waren sowie eine kleine Tanzfläche. Nachdem es aufgehört hat zu regnen, hatte man da auch ordentlich spaß! Wir haben uns erst nicht getraut zu tanzen, aber die chinesen(entschuldigung) waren so grauenhafte Tänzer, dass wir uns dann doch auf die Tanzfläche gewagt haben. Ich hatte eine nette Unterhaltung mit einem aufdringlichem Inder, mein deutscher Kollege Jan (auch ein Praktikant) hat auf den Tischen getanzt und wir haben erstaunlich schnell Kontakt zu einer weiteren Gruppe Deutscher aufgenommen. Sonntag hatte ich dann den ersten Kater von chinesischem Bier meines Lebens =D (das schmeckt garnicht so kacke! Total was für frauen!) Und Leute - hier treffen sich deutsche und deutschsprachige chinesen in einem deutschen Restaurant und gucken zusammen TATORT. Ja man, Tatort! Ich war da und es war SO witzig! =D

Morgen besuchen wir dann von der Arbeit aus (inklusive chef) eine karaokebar. Ich werde dann ausführlich darüber berichten, sofern es euch nicht stört ^^.

So, dann hab ich euch auch erstmal genug vollgesabbelt - ich hab hier einfach zu viel zeit auf arbeit -

Ganz liebe Grüße und ich hoffe das Wetter bei euch ist besser als hier. Das ganze We Monsumregen +_+

Tonks/)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de